Skip to main content

Einladung zum Wirtschaftsapéro

 

Wir fällen Personalentscheide natürlich faktenbezogen, objektiv und aufgrund von Kriterien wie Ausbildung, Qualifikation und Erfahrung. Das behaupteten die Jurys zur Auswahl von Musikern auch. Trotzdem: Die fünf besten amerikanischen Orchester hatten jahrzehntelang einen Frauenanteil von insgesamt 5 Prozent. Sind Frauen also die schlechteren Musiker? Seit das Vorspielen hinter einem Vorhang stattfindet, stieg die Quote schlagartig auf 40% an.

Auch Sie sollten es sich nicht mehr leisten, auf das Potential vielfältiger Teams zu verzichten.
Am Wirtschaftsapéro vom 21. November 2019  in Zollikerberg beleuchten wir aus verschiedenen Blickwinkeln, worauf es ankommt und wie Sie zukünftig, (noch) bessere Teams haben werden.

Programm

14.30 Eintreffen der Gäste/Registrierung  
15.00 Begrüssung und Einführung ins Thema durch Elisa Malinverni, Bernexpo  
15.15 Referate:  
  Mirjam de Boer:
"Frauenförderung - hören Sie einfach auf damit. Sie brauchen weder eine Diversity & Inclusion-Fachstelle, noch irgendwelche geschlechterbezogenen Sonderbehandlungen bei Entwicklungsprogrammen, Beförderungen oder Netzwerken".
 
  Anina Hille:
"Diversity ist insbesondere dann erfolgreich, wenn sie aktiv gelebt und insbesondere auch von der Unternehmensführung als wichtiges Thema taxiert und entsprechend umgesetzt wird".
 
16.30 Pause  
16.45 Dr. Jan Egbert Sturm
Konjunkturprognose der KOF / ETH
 
17.35 Abschluss  
17.45 Abschlussapéro  
19.00 Ende der Veranstaltung  

Datum

21. November 2019

 

Veranstaltungsort

Flow60
Trichtenhauser Str. 57
8125 Zollikerberg

 

Parkmöglichkeiten

Vor und um das Haus stehen
Ihnen Parkplätze zur Verfügung.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
gut erreichbar. 

Wirtschaftsapéro

An- oder Abmeldung

To top

Esther-Mirjam de Boer

Esther-Mirjam de Boer studierte Architektur an der ETH Zürich und stieg später auf die Strategieberatung um. Heute ist sie Teilhaberin und Geschäftsführerin von Get Diversity und vermittelt Verwaltungsrätinnen an Unternehmen.

Dr. Anina Cristina Hille

Dozentin an der HSLU und Projektleiterin für Finanz- und Diversitätsthemen. Nach über einem Jahrzehnt in der Finanzdienstleistungsbranche hat sie im Laufe der Jahre das Thema Diversity entdeck und dafür eine Leidenschaft entwickelt. Derzeit führt sie mehrere Projekte mit Unternehmen aus verschiedenen Branchen in den Bereichen Vielfalt und Integration sowie Alters- /Generationsmanagement.

Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm

Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm von der Konjukturforschungsstelle KOF der ETH präsentiert die Prognosen 2020 für die wirtschaftliche Entwicklung der Schweiz. Die Prognose basiert auf einer detaillierten Analyse der weltwirtschaftlichen und wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen und liefert vielfältige Informationen über den aktuellen und zu erwartenden Verlauf wichtiger volkswirtschaftlicher Kenngrössen.